Altes Lego

Mehr als nur Klemmbausteine

Eines vorweg, ich persönlich kann mich weder für die aktuellen Produkte von Lego begeistern, noch für deren Firmenpolitik und den Umgang mit Konkurrenten. Ich mag vor allem Lego- Produkte der 1980er und frühen 1990er Jahre. Und darum soll es hier auch in erster Linie gehen.

Classic Space

Als Classic-Space werden die Weltraumsets von 1978 bis ca. 1988 bezeichnet. Also alle Sets mit einfarbigen Figuren. Die späteren Lego Raumfahrer hatten mehrfarbige Raumanzüge und zählen damit nach üblicher Ansicht nicht mehr zu „Classic Space“. Innerhalb dieser Themenwelt gab es über die Jahre unterschiedliche Serien mit unterschiedlichen Farbkombinationen. In dieser Rubrik stelle ich euch nach und nach die einzelnen Sets vor und schreibe mit Sicherheit auch den einen oder anderen Artikel mit wissenswerten und kuriosen Informationen rund um diese Serie.

Legoland, 12V

Unter Klemmbaustein-Eisenbahnern gilt die sogenannte Graue Ära der 12 Volt Eisenbahn als bestes eisenbahnsystem von Lego. Die beleuchteten Züge fuhren über Trafos, Weichen konnten ferngesteuert werden, Signale mit echter Funktion ebenso. Es gab elektrisch betriebene Bahnübergänge, eine Entkupplungsanlage und vieles mehr. Das alles fügte sich nahtlos in die Stadt (Classic Town) mit seinen Häusern, Läden, Fahrzeugen und Straßen ein. Ob das nun besser oder schlechter ist, als modernes Lego? Schaut und entscheidet selbst.

Technik

Technik wie in Wirklichkeit, damit begann die Lego Technik Serie ende der 1970er Jahre. Traktoren, Autos, Hubschrauber, Baumaschinen und vor allem Universalkästen und Erweiterungen machten einfache und komplexere Mechanik verständlich und nachvollziehbar. Alles war offen,die Technik sichtbar, der Bau mitunter auch anspruchsvoll. Für die damalige Zeit üblich war auch die Beschränkung auf wenige Farben und eine überschaubare Anzahl an Teilen. Was man daraus aber alles bauen konnte, stelle ich euch hier nach und nach vor.

Was genau Lego ist, darauf muss ich hier sicherlich nicht eingehen. Ich setzte einfach mal voraus, dass jeder, der das hier liest weiß, was ein Legostein ist und was man damit machen kann. Nämlich im Grunde alles.

Viele, die sich im Erwachsenenalter mit Lego beschäftigen tun das aus einer gewissen Sammelleidenschaft heraus und natürlich auch aus nostalgischen Gründen. Aber ganz ehrlich: Jeder noch so ernsthafte Lego-Sammler möchte auch damit spielen – und das ist gut so. Ich selbst mag die klassischen Raumfahrt-Sets (Classic Space), Legoland Stadt (Classic Town) mit der legendären 12V Eisenbahn und die Technik Sets.

Aus diesen Vorlieben sind zwei Anlagen entstanden, eine Classic-Space Anlage und eine eher klassische Lego Stadt. Beide im Stil der 1980er Jahre. Die Space-anlage enthält viele originale Sets, aber auch Eigenbauten, sog. MOCs (my own creation) wie z.B. die 12V Space- Bahn, die es so oder ähnlich nie von Lego gab. Die klassische Lego Stadt ist och im Aufbau. Derzeit stehen dort meist klassiche Lego-Sets der 1980er Jahre, auf Dauer sollen aber auch hier immer mehr Eigenkreationen im dazu passenden Stil gebaut werden.

Darüber hinaus gibt es noch eine größere Eisenbahn-Anlage, auf der ich nicht nur Steine des dänischen Herstellers verbaue, sondern alles, was mir an Klemmbausteinen nützlich erscheint. Diese Anlage wird wesentlich realistischer, folgt aber keinem konkreten Vorbild. Hier geht es auch nur langsam voran, was aber eigentlich kein Problem ist. Der Reiz liegt ja im immer währenden Bau, nicht in der Fertigstellung.

Die Eisenbahn Anlage

Auf den verlinkten Seiten zeige ich euch den Baufortschritt der unterschiedlichen Anlagen, stelle euch interessante Sets vor, die Technik, vor allem der 12 Volt Eisenbahn und vieles mehr. Es werden im Laufe der Zeit hoffentlich viele Artikel werden.

Alle neuen Artikel zu den Themen dieser Seite findest du auch im Blog.